Mein Name ist nicht Paul Robert Reif.

Nach und nach möchte ich hier aus meinem Leben berichten. Über Zerstreutes, Ergrautes, Verwischtes. Nicht alles, was ich hierzu hier schreibe, will ich in Zusammenhang mit meinem realen Namen lesen. 

Der Name meines Alter Ego ist jedoch nicht ohne Kontext gewählt. Reif ist der Familienname, mütterlicherseits. Es gab auch einen Onkel, Paul Reif. Dieser war Architekt und Stadtplaner am Niederrhein. Und er malte, hoch talentiert, unter anderem in Öl auf Leinwand. Darüber hinaus gab es den Bruder meiner Mutter, der, ein halbes Jahr alt, zur Zeit des zweiten Weltkrieges verstarb. Sein Name war Paul Gerhard Reif. Doch „Gerhard“ kann in Zusammenhang mit Kunst auch als anmaßend wahrgenommen werden. Deshalb habe ich mich dagegen und – ohne direkten  Kontext – für Robert entschieden.